Ohhh-Ja: Mediengruppe Allgäuer Zeitung richtet Agenturgeschäft neu aus

OYA media GmbH ist die neue Agentur der Mediengruppe Allgäuer Zeitung. Als Agentur für Multichannel-Kommunikation ist OYA media auf gezielte, kanalübergreifende und datengestützte Marketingkommunikation spezialisiert. Damit reagiert das Allgäuer Medienhaus auf die veränderten Marktbedingungen in Zeiten der digitalen Transformation. Passend dazu der Name: OYA media ist inspiriert von Oya – der nigerianischen Göttin der Transformation und des Wachstums –, die mit der gesamten Kraft der Elemente Veränderungen vorantreibt und den Weg für Neues frei macht.


Unsere Medienwelt wird zunehmend komplexer und datengetriebener. Das stellt Unternehmen vor zahlreiche Herausforderungen: Immer mehr und stetig neue Kanäle möchten bedient werden. Innovationszyklen werden kürzer, Tools und Technologien entwickeln sich stetig weiter. „Der Beratungsbedarf im Bereich der kanalübergreifenden Kommunikation ist deutlich gestiegen, vor allem im Mittelstand – das konnten wir auch bei unserem Kundenstamm feststellen“, erklärt Rolf Grummel, Geschäftsführer der Mediengruppe Allgäuer Zeitung: „Dieser Nachfrage möchten wir gerne nachkommen, denn genau diese Kompetenzen haben wir in den vergangenen Jahren in unserem Haus aufgebaut.“

OYA media bündelt diese Erfahrungen und macht sie ihren Kund:innen zugänglich: Die Expertinnen und Experten in den Bereichen Strategie, Content, Design, Online-Marketing und digitale Entwicklung sind Sparringpartner und Ideengeber für eine kreative, kanalübergreifende und analytische Marketingkommunikation. Der Multichannel-Ansatz ermöglicht eine gezielte, zielgruppenoptimierte Ausspielung von Inhalten – journalistischen ebenso wie werblichen – über multiple, reichweitenoptimierte Kanäle und sorgt für Sichtbarkeit dort, wo die Zielgruppen sind. „Wir haben gelernt, dass es im digitalen Zeitalter auf Klasse statt Masse ankommt. Dabei geht es vor allem auch um die sinnvolle Aufteilung zur Verfügung stehender Budgets“, so Rolf Grummel.

Die Agenturleitung übernimmt Sonja Kehr. Die 41-jährige Allgäuerin bringt Erfahrungen aus Agentur- wie Unternehmensseite mit: Sie war unter anderem innerhalb des Scholz & Friends-Netzwerks tätig und leitete zuletzt die Unternehmenskommunikation des Allgäuer Lebensmittelherstellers und -händlers Feneberg Lebensmittel GmbH. „Wenn die Anzahl an Kommunikationskanälen geradezu explodiert besteht die Herausforderung darin, abzuwägen, einzuordnen und die schier unendlichen Möglichkeiten sinnvoll zu nuten. Ziele zu definieren und die Wege dahin strategisch zu beschreiten. Hier setzen wir an.“

2022-08-11T04:00:02+02:001. August 2022|
Nach oben